Zurück

infodienst – Magazin: „jwd – Kulturpädagogik auf dem Land“

Deutschland. Die Landesgemeinschaft kulturpädagogischer Dienste hat ein neues Themenheft mit Titel „jwd – Kulturpädagogik auf dem Land“ herausgegeben.

Über die Ausgabe:

Die Gegensätze zwischen urbanen Zentren und ländlichen Räumen wachsen. Und genau hier liegt die Chance für die kulturelle Bildung: Künstlerische Prozesse fördern eine Auseinandersetzungskultur, die zur Basis für Zukunftsentwürfe für Jung und Alt werden kann. Jugendkunstschulen auf dem Land machen Lust auf kreatives Querdenken und Durchbrechen des Gewohnten. Kulturelle Bildung greift vorhandene Potenziale auf und entwickelt daraus jugendnahe Projektideen, die auf den Bedarf des Sozialraums und die jeweiligen Handelnden optimal zugeschnitten werden. Einrichtungen der kulturellen Bildung laden Menschen in abgelegenen Regionen in Zeiten der Digitalisierung ein, analog durch Mitbestimmung und Mitwirkung sowohl zum Kulturpublikum als auch zum künstlerischen Produzenten zu werden. Das Magazin stellt außergewöhnliche Konzepte vor, wie Künstler*innen, Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene voneinander und miteinander lernen. Generationsübergreifende, partizipative Kulturarbeit trägt entscheidend zur Stabilisierung der Gemeinschaft  bei. Ab in die Provinz!

Das Magazin umfasst 48 Seiten und kostet 8 Euro zzgl. Versand. Sie können es telefonisch bestellen beim Bundesverband der Jugendkunstschulen und Kulturpädagogischen Einrichtungen e.V. unter 02303.25 30 20, per Mail oder online.


Bundesverband der Jugendkunstschulen und Kulturpädagogischen Einrichtungen e.V.
Kurpark 5
59425 Unna
Fon: 02303.253 02 0
Mail: info-bjke@bjke.de
Web: www.lkd-nrw.de