Zurück

Sozialarbeiter*in oder Sozialpädagog*in gesucht

Magdeburg. Der VSB e.V. Magdeburg ist ein freier Träger der Straffälligenhilfe Sachsen-Anhalt und biete in dem Landesprojekt "Täter-Opfer-Ausgleich" eine außergerichtliche Möglichkeit, Konflikte nachhaltig und sozial orientiert auf kommunikativer Ebene zu lösen und zu befrieden.

Für das Projekt wird ab dem 1. September 2017 ein*e Sozialarbeiter*in, Sozialpädagoge*in oder eine Person mit gleichwertiger Qualifizierung gesucht. Der Stellenumfang beträgt derzeit 30 Wochenstunden. Nach Bewilligung des Jugend-TOA (voraussichtlich ab Oktober 2017) stehen für das Projekt 35 Wochenarbeitsstunden zur Verfügung. Die Vergütung erfolgt nach TV-L. Die Stelle ist vorerst bis zum 30. Juni 2022 befristet.

Aufgaben:

  • Vollumfängliche Umsetzung des Projektes in Form der Projektleitung
  • Planvoller angemessener Einsatz von Methoden (gewaltfreie Kommunikation; etc.)
  • Bearbeitung von Ermittlungsakten  
  • Durchführung von Einzel- und Schlichtungsgesprächen
  • Dokumentation des Fallabschlusses/Abschlussbericht
  • Öffentlichkeitsarbeit/Netzwerkarbeit

 Voraussetzungen

  • Bachelorabschluss im Bereich Soziale Arbeit/Sozialpädagogik
  • Abgeschlossene oder bereits laufende Mediationsausbildung (ggfs. Bereitschaft, eine Mediationsausbildung zu absolvieren)
  • Teilnahme an der Landesarbeitsgruppe TOA
  • Verpflichtung zur regelmäßigen praktischen Arbeit als Vermittler*in
  • Kenntnisse im Straf- und Zivilrecht
  • Selbstständiges Arbeiten/Teamfähigkeit
  • sicherer Umgang mit Behörden
  • Bereitschaft zur Weiterbildung und zum reflektierenden Fachaustausch
  • PC Kenntnisse/MS-Office
  • Kommunikationsstärke
  • sorgfältige und strukturierte Arbeitsweise
  • Organisationstalent

Bewerbungen können bevorzugt per Mail eingereicht werden. Die vollständige Stellenausschreibung mit weiteren Informationen gibt es hier.

VSB e.V. Magdeburg
Leipziger Str. 65
39112 Magdeburg
Fon: 0391.622 91 81
Mail: perspektive.md@gmail.com
Web: www.lvsb.homepage.t-online.de