Zurück

Junge Gefangene zeigen Wanderausstellungsprojekt zum Leben von Anne Frank

Schkopau. Vom 29. November bis 13. Dezember 2017 führen junge Gefangene in der Jugendanstalt Raßnitz durch das Ausstellungsprojekt "Lass mich ich selbst sein.". Die Ausstellung präsentiert in acht Teilen Einblicke in das Leben von Anne Frank. Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem Anne Frank Zentrum, der Jugendanstalt Raßnitz, dem Ministerium für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt und dem Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

"Das Besondere an diesem Projekt ist die Beteiligung der Jugendlichen. Einige von Ihnen wurden als Guides ausgebildet und führen andere junge Gefangene durch die Ausstellung.", so Philipp Schweizer, Geschäftsführer des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. Die Jugendlichen setzen sich mit Fragen der Identität und Gruppenzugehörigkeit sowie mit Diskriminierung auseinander. Der Ansatz ermöglicht ihnen, ihre eigene Lebenswelt und ihre Erfahrungen in die Auseinandersetzung mit der Ausstellung einzubringen. So tragen sie zu einer lebendigen Erinnerung an den Holocaust bei, setzen sich mit aktuellen gesellschaftlichen Themen auseinander und erhalten Orientierung für ihr zukünftiges Leben.

Die Ausstellung wurde vom Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. im Rahmen des Projektes "wahlort³" finanziert, welches vom Land Sachsen-Anhalt und der Stiftung Demokratische Jugend gefördert wird. Das Projekt setzte sich im Rahmen der U18-Bundestagswahl und zahlreichen Workshops dafür ein, jungen Menschen demokratische Rechte und Engagement näher zu bringen.


Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Fon: 0391.535 394 80
Mail: Meike.Achtel@kjr-lsa.de
Web: www.kjr-lsa.de